Home
Termine
Aktuelles
Verein aktiv
Thorge on Tour
Mitglied werden
Impressum

07.08.2022 Jan-Philipp finished Frankfurt City Triathlon

Der Kurs: schnell - Die Stimmung: fantastisch - Der Zieleinlauf: überwältigend

Insgesamt hatten sich am Sonntag 2500 Starter auf verschiedenen Distanzen in den Dreikampf begeben.
Fast 600 Teilnehmer absolvierten dabei die Mitteldistanz (2 km Schwimmen / 80 km Rad / 20 km Lauf), darunter auch unser Jan-Philipp der in einer Superzeit von 4h:23:01 als 90ter die Ziellinie überlief.  
       Herzlichen Glückwunsch!

30.07.22 Radtour zur Münzenburg und Kunst in Bad Nauheim

Am Samstag machten sich elf Genussradler auf den Weg nach Münzenberg.
Vom Bahnhof Rosbach ging es entlang der vom RMV ausgelobten “Rhein-Main-Vergnügen“-Route 2 nach Wölfersheim. Bei einer Rast am Weißen Turm erfuhren die Teilnehmer einige interessante Informationen zum Wahrzeichen von Wölfersheim. Bei dem anschließenden Anstieg am Ortsausgang wurden die Vorzüge eines Pedelecs sehr deutlich, so dass die nächste Pause bei einer Liegebank auf dem Höhenrücken mit Blick über die Hügellandschaft bis zu den angrenzenden Mittelgebirgszügen von Taunus und Vogelsberg,einigermaßen entspannt erreicht werden konnte. Durch den Wald ging es auf der alten Römerstraße weiter, und nach wenigen Kilometern erblickten die Radler dann auch die Burgruine Münzenberg, die wegen der beiden charakteristischen Rundtürme auch das „Wetterauer Tintenfass“ genannt wird.

Die Einkehr erfolgte dann im Gasthaus „Zum Löwen“ in Münzenberg. Hier wurde lecker gespeist und auch viel gelacht. Über Rockenberg, Oppershofen und Steinfurth gelangten die Radler dann nach Bad Nauheim. Dort entschied die Gruppe spontan, vor der Rückfahrt nach Rosbach noch die Ausstellung „Lapidarium“ von Hama Lohrmann, einem Land-Art-Künstler aus Deutschland, in der Galerie des Kunstvereins Bad Nauheim in der Trinkkuranlage zu besuchen.

 

13.07.2022 Thorge mit dem Rad vom Atlantik zum Schwarzem Meer  

4.450 km lang, 11 UNESCO-Stätten, 6 Europäische Flüsse, 10 besuchte Länder   

Vom Atlantik zum Schwarzen Meer ist eine beliebte eurovelo route, und es ist klar warum: Küsten, Flüsse, Burgen, erstklassige Infrastruktur und eine relativ flache Topographie machen diese 4.450 km lange Route zu einer Traumreise. Die berühmten Abschnitte entlang der Loire und der Donau sind aus gutem Grund unter Radfahrenden weltweit bekannt.
Thorge hat sich auf den Weg gemacht um in den französichen Weinbergen die besten Weine zu verkosten, die schönsten Museen in Wien zu besuchen und die Herzlichkeit der Menschen in Serbien zu erleben.
Schau dir hier die Strecke und die Highlights in Thorges Reisetagebuch an.

   

10.07.2022 RV 19ELF – zwei Touren beim Jubiläum der Stadt Rosbach

Der Radsportverein 1911 hatte im Zuge des Stadtjubiläums am Sonntag, den 10. Juli, zu einer Rennrad-Tour und einer Tour für Genussradler eingeladen.

Die Resonanz war riesig. Um 9.30 Uhr standen tatsächlich mehr als 50 Radler an der Wasserburg in Nieder-Rosbach in den Startlöchern.

Knapp 40 Genussradler begaben sich über Ober- und Nieder-Wöllstadt zum Niddaradweg, der dann bis Okarben befahren wurde. Von Okarben gings entlang der Angelteiche nach Petterweil und von dort auf dem (fast) neuen Radweg nach Rodheim und zur Frühstücksmeile auf der Landstraße zwischen Rosbach und Rodheim.

Die Leitung einer Gruppe dieser Größe war für Astrid Bausch ein Novum. Aber durch die ausgesprochen disziplinierte Fahrweise der Gäste und die tatkräftige Unterstützung der Vereinsmitglieder kamen alle Radler nach 23 km wohlbehalten und zufrieden am Ziel an. 

Für die Rennradler ging es im entspannten Tempo entlang der Nidda hinauf zur Hohen Straße bis zur Ronneburg und über Altenstadt und Florstadt zurück nach Rosbach. Nach rund 95 Km war die Gruppe pünktlich zu dem bunten Stadtjubiläum-Programm zurück an der Wasserburg.

Die Passanten auf der Strecke schauten stets fasziniert auf die nicht enden wollende Kette von Radfahrern, und auch für die Teilnehmer waren die Touren ein besonderes Erlebnis!

 

29.06. - 01.07.2022 19ELF goes Tour de France

Träumt nicht jeder passionierte Rennrad-Fahrer mal davon, live bei der Tour de France dabei zu sein? Diesen Traum konnten sich Anne und Thorge, beide 19ELFer, während ihres Urlaubs in Dänemark erfüllen und waren beim Grand Départ in Kopenhagen an der Strecke. 

Bereits am Mittwoch (29.06.2022), zwei Tage vor dem eigentlichen Start der Tour, konnten die beiden alle Fahrer auf ihrem Weg zur Team-Präsentation auf den Straßen der Kopenhagener Innenstadt aus unmittelbarer Nähe erleben. 

Am Freitag (01.07.2022) haben sie dann die erste Etappe, das 13,2 km lange Einzelzeitfahren, in voller Länge vom Streckenrand geschaut. 
Besonderes Highlight hierbei war - natürlich neben dem eigentlichen Rennen - dass sich alle Fahrer vor Beginn der Etappe mehrere Runden auf dem Course warm gefahren haben und so sogar mehrmals zu sehen waren. Da konnte selbst der andauernde Regen der Stimmung keinen Abbruch tun. 

08.06.2022 Feierabendtour zu den Greifvogelfreunden Bad Nauheim

Im Rahmen des Stadtradeln konnte Detlef Endsink als Tourenleiter  die Stadtverordnetenvorsteherin von Rosbach, Katharina Hantl, zum Mitfahren begeistern.

Die kleine Feierabendrunde mit rund 35 km beinhaltete einen Besuch der Bad Nauheimer Greifvogelfreunde.

Hier freute sich Katharina Hantl an dem kleinen Käuzchen, welches sie kurz halten durfte. Trotz teilweise heftigem Regen war die Stimmung ausgezeichnet und die kleine Gruppe ließ sich auch nicht durch den strömenden Regen davon abhalten, das ehemalige Trafohäuschen in Dorheim zu besuchen.  Dieses wurde durch den „NABU“  komplett mit Vogelmotiven bemalt und es wurden diverse Nistkästen angebracht.

    

05.06.2022  RV Rosbach 19ELF beim Glocknerkönig

Zum 25. Mal forderte der Großglockner am Pfingstsonntag rund 2.250 Radsportbegeisterte auf, den höchsten Berg Österreichs zu bezwingen. Auch zwei 19ELFer (Tim und Hardy Preuß) stellten sich dieser Herausforderung: 27Km Länge - 12% Steigung - Ziel auf 2.500m Seehöhe.

Bei bestem Radwetter und Start um 07Uhr in Bruck an der Hochalpenstraße ging es auf die Strecke. Bereits nach 1h50m stärkte sich Tim am Kaiserschmarrn-Buffet im Ziel und nur 38 Min. später konnte Hardy es ihm gleichtun. Eine Herausforderung, die Vater und Sohn mit Bravur gemeistert haben!

Auch dieses Jahr war der Glocknerkönig eine gelungene Veranstaltung, an der der RV Rosbach 19ELF (www.19elf.cc) bereits dreimal teilgenommen hat. Wir danken den Organisatoren und freuen uns auf weitere Events dieses Kalibers!

     

29.05.2022 Roadtrip zum Keltenmuseum auf den Glauberg

…Radsportverein Rosbach unterwegs mit Kultur…..

Elf Radler trafen sich an einem kühlen Frühlingstag, um gemeinsam eine Radtour zum Glauberg zu unternehmen, welche Kurt Belz als Tourenleiter ausgearbeitet hatte.
Die rund 71 Kilometer lange Route führte über Stammheim, wo das Schloss bestaunt wurde, und Heegheim nach Glauburg. Hier wartete ein angekündigter steiler Anstieg zum Keltenmuseum auf die Gruppe.
Wer wollte, konnte das Museum besichtigen und sich über die Welt der alten Kultur informieren.
Bei einem kleinen Imbiss wurde sich gestärkt. Teilweise war die Qualität des Essens allerdings verbesserungsfähig. 
Über die Strecke Lindheim und  Altenstadt wurde der Ortsteil Höchst erreicht. Von hier aus ging es in die kleine Bergwertung zum Kloster Engelthal hinauf. Auch hier war das Erstaunen über die tolle und gepflegte Klosteranlage groß. Auch die Klosterkirche mit der bekannten Orgel und dem kunstvollen Altarbild  beeindruckte.Über Wald- und Wiesenwege fuhr die Gruppe dann über  Bönstadt und dem Niddaradweg zurück nach Rosbach. Nach rund 71 Kilometern und circa 600 Höhenmetern ging ein erlebnisreicher Tag zu Ende.

   

28.05.2022 Red Bull Hill Chasers - Gelnhausen

500 Meter Bergauf-Sprint: Das war die Radsport-Party des Jahres 2022!

Vor der märchenhaften Kulisse der kaiserlichen Barbarossastadt Gelnhausen in Hessen feierte das einzigartige Fahrrad-Rennen, auf der wohl steilsten Straße Deutschlands, sein Comeback.

Bei bestem Wetter kämpften sich die Fahrer und Fahrerinnen Kopf an Kopf den bis zu 32 Prozent steilen Berg hinauf. Auch die jüngsten 19ELFer sahen gespannt zu und feuerten die Sportler an.

Den Sieg holte sich Pia Kummer (1:56.17) bei den Frauen und Florenz Knauer (1:14.38) bei den Männern.
Tim Preuss von den 19ELFern, erreichte das Ziel in 1:43.13. Beim Sprint im Sektor Degenkolb belegte Tim mit 9:42 s den 11ten Platz in der Gesamtwertung.

    

01.05.2022 Radklassiker Eschborn-Frankfurt 2022

Oh, what a race...
10 Fahrerinnen und Fahrer des Teams 19ELF sind am 1. Mai beim Radklassiker Eschborn-Frankfurt/Skoda Velotour aufs Rad gestiegen, um auf freien Straßen durch Frankfurt zu rasen, den Feldberg zu erklimmen und zu guter letzt den Mammolshainer Stich zu bezwingen. Dabei gab es auch in diesem Jahr grandiose Erfolge mit neuen persönlichen Bestzeiten und Misserfolge, die geprägt waren von Pleiten, Pech und Pannen. Platte Reifen waren dabei nur das geringere Übel, denn leider hat das Team auch einen nicht selbst verschuldeten gebrochenen Finger zu verzeichnen.
Da nach dem Rennen bekanntlich vor dem Rennen ist und die Saison eigentlich gerade erst begonnen hat, freuen wir uns auf einen tollen Sommer, während dem wir die Grundlage für Eschborn-Frankfurt am 1. Mai 2023 schaffen werden. Interesse? Du möchtest dabei sein und unser 19ELF Team verstärken? Join the club

 

24.04.2022 Radtour - Rund um den Flughafen

Die erste Radtour des Jahres 2022 führte 10 Genussradler des RV 1911 Rosbach rund um den Flughafen Frankfurt. Von Zeppelinheim aus ging es zunächst mit dem Rad zum Aussichtspunkt „Luftbrückendenkmal“, der einen umfassenden Überblick über das Geschehen auf dem Frankfurter Flughafen liefert. Der zweite Stopp folgte bereits nach wenigen Metern am Luftbrückendenkmal, spöttisch auch „Hungerharke“ genannt. Neben dem Denkmal, welches an die Berliner Luftbrücke und ihre Opfer erinnern soll, sind dort zwei Rosinenbomber und der Berliner Meilenstein zu sehen. Danach ging es weiter in das Naturschutzgebiet Mönchbruch, das zweitgrößte NSG in Hessen, bis zum Jagdschloss Mönchbruch.

Der Kontrast zwischen der Idylle eines Naturschutzgebiets und dem Treiben auf dem Flughafen konnte auf dem Rückweg, der wiederum durch das weitläufige NSG erfolgte und zur Startbahn West führte, seitens der Teilnehmer erneut wahrgenommen werden. Von der Aussichtsplattform „Startbahn West“ konnten vor allem die direkt vor den Besuchern startenden Passagier- und Cargoflugzeuge aller Größen (auch ein Leichtflugzeug war dabei), aber auch die auf der Südbahn landenden Flugzeuge (u.a. ein Jumbo-Jet) beobachtet werden. Die Radtour führte dann noch zur Landebahn Nordwest, so dass die landenden Flugzeuge aus unmittelbarer Nähe beobachtet werden konnten. Besonders beeindruckend war für alle der Moment, in dem die Flugzeuge direkt über die Köpfe der Radler flogen.

Über den Radweg parallel zum Airportring ging es dann zurück nach Zeppelinheim, um sich im Terminal 4 mit Currywurst und Co zu stärken. Alle waren sich einig, dass dies ein gelungener Start in die neue Saison war, und bedankten sich bei Astrid Bausch für Planung und Durchführung der Tour.

06.03.2022 Season Opening

Endlich die Outdoor Radsaison ist eröffnet!
Elf Rennradler des RV 19ELF starteten zu der ersten gemeinsamen Tour durch die Wetterau. Bei Kaiserwetter und niedriger Temperatur, war warmfahren angesagt, so wurde es am Ende eine schöne Tour mit 100Km durch die Wetterau.
Du hast Lust bekommen dich uns anzuschließen, dann melde dich hier an oder verfolge unsere Termine.

      

01.02.2022 Wanderung "Rund um Wehrheim"

Am Sonntag, dem 30.01.2022, trafen sich 10 Mitglieder des Radsportvereins 1911 Rosbach, um bei „gutem“ Wetter und anregenden Gesprächen die Natur und den Ausblick rund um die Gemeinde Wehrheim zu genießen.

Kurz vor dem Ziel stand dann noch die Einkehr im Restaurant „Löwenherz“ in Wehrheim auf dem Programm, und die Teilnehmer ließen sich vom dortigen Küchenchef kulinarisch verwöhnen.

16.10. Radtour mit Kultur "Rund um Bad Homburg und Ober-Ursel"

Um 10:00 Uhr starteten 11 Genussradler des RV zu ihrer diesjährigen Saisonabschlussfahrt. Bei sonnigem, aber sehr frostigen Wetter wurde über Rodheim, Petterweil und Seulberg das Gotische Haus in Bad Homburg erreicht, wo ganz in der Nähe auch das Grab des Lieblingspferdes Madjar des Landgrafen Friedrich V. besichtigt werden konnte. Danach ging es weiter nach Oberstedten. Hier waren die vielen farbenfrohen Graffitis des bereits verstorbenen Spraykünstlers Canister zu bestaunen. Mit hungrigen Mägen ging es dann weiter nach Oberursel, wo im Alt- Oberurseler Brauhaus ein reichhaltiges Mittagessen eingenommen wurde. Auf der anschließenden Heimfahrt erfolgte noch eine kurze Rast mit frischem Kaffee und Kakao auf der Dairy Farm Wien in Burgholzhausen. Zurück in Rosbach, ein großes Lob und Dank an unseren Guide Detlef Ensink für die gute Organisation der 60 Km Tour.

Sicherlich war diese Radtour wieder einmal ein Erlebnis. Es ist doch eine spürbare positive Entwicklung wenn eine Radtour von Neumitglied Detlef Ensink geplant und durchgeführt wurde. Mit insgesamt 11 Teilnehmer/innen wurde die rund 60 Kilometer lange Tour gestartet. Die nachfolgenden Bilder lassen einen kleinen Einblick in diese tolle Tour zu.

 

25.09.2021  Genussradler des RV taten es wieder......

.....Nachmittagsradtour zum Lohrberg mit Weinverkostung und Handkäs und Kuchen.

Die rund 50 Kilometer  lange Rundroute wurde wegen der stabilen Wetterlage kurzfristig ausgeschrieben. Um 13.00 Uhr wurde gestartet um über Karben und Bad Vilbel-Gronau auf neuen Wegen entlang des Bergener Hangs den Frankfurter Lohrberg zu erreichen.

Der Radsportverein hatte zwei Flaschen "2019er Kabinett Spätlese" vom dortigen Weinberg spendiert. Diese konnten gut gekühlt (dank mitgeführter Kühltasche) auf dem Gelände des " Main Äpplerhauses" getrunken werden. Mit kleinen spendierten Brezelchen schmeckte der Wein noch besser. Auf den Geschmack gekommen, wurde noch ein kleiner Einkehrschwung in der bekannten "Lohrbergschänke" vorgenommen. Bei Handkäs oder auch einem Stück Kuchen im Magen wurde dann gestärkt ,über Berkersheim und Erlenbach der Rückweg angetreten werden..

Insgesamt wieder eine schöne Fahrt. Bewährt hat sich auch die in "WhatsApp" gegründete Genussradlergruppe (nur für Mitglieder). Dadurch ist es möglich auch eine kurzfristig angesetzte Radtour anzukündigen bzw. sich entsprechend anzumelden.Nähere Hinweise und Termine werden aber weiterhin auf der Webseite angekündigt.

   

19.09 2021 RV Rosbach 19ELF Team erfolgreich beim Radklassiker

Bei dem Radklassiker wird Lokalmatador John Degenkolb wenige Meter vor dem Ziel von Jasper Philipsen eingefangen. Am Ende liefen die Tränen.

Anders bei dem stark vertretenden 19ELF Team des RV Rosbachs. Gut gelaunt, strahlend und froh im Ziel angekommen zu sein, freuen sich die 19ELFer über den erfolgreichen Tour-Abschluss (100Km/1550Hm).
Den Termin für den nächsten Radklassiker, dann hoffentlich am 1.Mai 2022, haben sich schon alle vorgemerkt. 

Du möchtest dabei sein und das 19ELF Team in Zukunft tatkräftig unterstützen? 
Kontakt über www.rvrosbach.de bzw www.19elf.cc

Unser Team:
                 Zeit        Km/h     Platz Gesamt/Altersklasse
Anne        3:43:19   26,22   109/51
Tim           2:49:45   34,50   210/67
John         2:50:49   34,28   233/67
Lukas       3:07:11   31,29   673/242
Thorge     3:08:31   31,06   726/256
Yves         3:08:40   31:04   729/257
Jan-Philip 3:14:07   30,17   936/194
Mike         3:25:42   28,47   1428/464
Özcan      3:29:09   28,00   1568/420

vlnr: Jan-Philip, Tim, John, Yves, Lukas, Mike, Thorge, Özcan

   

vlnr: Jana und Anne       Streckenverlauf des Radklassikers

18.September 2021 Buchfinkenradtour... ein tolles Erlebnis!

Die am 18.9 durchgeführte Radtour war mit rund 70 Km und 800 Hm sicherlich nicht allzu leicht. Dennoch waren alle Teilnehmer/innen begeistert. Eine abwechslungsreiche Landschaft, eine unterhaltsame Einkehr am "Hattsteinweiher" und die Beobachtung eines Fotoshootings am "Grünwiesenweiher" brachten Gesprächsstoff. Inbesondere die "Highheels" des Topmodells beschäftigte die mitradelnden Damen -zumal es sich im Aufnahmen für ein Ital. Fitnessmagagzin handelte-. Auch ein Gruppenfoto mit "Elvis" durfte natürlich nicht fehlen.

Die Rundroute im Überblick

  

Mittwochstour nach Büdingen

Diesmal wurde eine Rundfahrt von Rosbach über Büdingen angesetzt. Über das Krebsbachtal und Eichen wurde die Altenstädter Waldsiedlung durchfahren um dann über offenes Gelände Büdingen zu erreichen. Nach der Platzreservierung im Restaurant wurde eine kleine Stadtrundfahrt vorgenommen

Rheinhessentour...erst feucht, dann trocken...

Unsere erste Rheinhessentour sollte eigentlich laut Wetterbericht bei Sonnenschein und ohne Regenschauer stattfinden.
Mit guter Laune und ohne Stau gelangten die acht Teilnehmer/innen zum Startpunkt am Mainspitzdreieck. Von hier aus wurde entlang der Eisenbahnbrücke der Rhein überquert um dann einige Kilometer den Fluss hinauf zu radeln. Über Bodenheim, hier begann es  streckenweise zu regnen,  gelangte man zum "Amicheradweg". Diese  ehemalige Bahntrasse beeindruckt durch wenige Steigungen und einem Laubengang ähnliche Abschnitte.
Ein Einkehrschwung in die Jordanmühle musste leider ausfallen, da es warme Gerichte erst ab 17.00 Uhr angeboten wurden.
In Nierstein suchte man ebenfalls ein geöffnetes Lokal. In der Nähe des Marktplatzes hatte tatsächlich ein italienisches Ristorante geöffnet. Da es mittlererweile nicht mehr regnete und der Himmel Besserung versprach, riskierte die Gruppe Sitzplätze im Freien einzunehmen. Das Risiko wurde belohnt. Das Essen war gut und die Weiterfahrt mit vollem Magen gesichert.
Mit der Fähre ging es auf die andere Rheinseite und es wurde dem Hessischen Radweg R6 gefolgt. Zwischenziel war das Gut Langenau auf der Insel "Nonnenau". Hier wurde kurz gerastet und diese herrliche Insel der Länge nach durchfahren bevor mittels der Fähre "Johanna" und der netten Kapitänin das andere Ufer wieder erreicht wurde.
Nach kurzer Fahrt wurde der Ausgangspunkt wieder erreicht und rund 60 entspannte Kilometer absolviert und die schöne Landschaft genossen.

Wetterauer Seentour -immer wieder schön!

Nur wenige Teilneghmer/innen nahmen an der Wetterauer Seentour teil. Trotz eines hartnäckigen Plattfusses in Wölfersheim wurden die 70-80 Kilomter locker bewältigt. Das Wetter drehte auch im laufe des Tages von "bewölkt" auf "sonnig auf".

Die 80 Km wurden von unserem "Rodheimer Ironman" gefahren (links im Bild) Die anderen mussten sich mit rund 79 Km begnügen.

Schlössertour der "Süd/Östl. Wetterau

Bei bestem Radlerwetter starteten in Rosbach zehn Radler/innen um die von Kurt Belz ausgearbeitete Radrunde mit dem Thema "Schlösser" zu erleben.
In der Tat wurden mehrere Burgen und Schlösser angefahren, an den man sonst achtlos vorbeigekommen wäre.
Burggräfenrode, Heldenbergen und Windecken wurden angefahren. Wobei der Anstieg zur Oberburg in Windecken überraschend steil war. In Windecken wurde ferner eine kleine Rast eingelegt um ein Eis zu schlecken, bevor  nach Büdesheim zum "Alten und Neuen Schloss" gefahren wurde. Über Rendel und Gross-Karben gelangte man dann nach Kloppenheim um das in Privatbesitz befindliche alte "Deutschordensschloss" anzuschauen. 
Pünktlich, wie vorgesehen, konnten dann im Rodheimer Bürgerhaus die reservierten Plätze auf der Terrasse  eingenommen werden um diese schöne Radtour in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen. Die folgenden Bilder sprechen für sich.

Vor dem "Neuen Schloss" in Büdesheim

 

1. Rosbacher  E-Biketraining durchgeführt

Am 30.6. wurde das  E-Biketraining auf dem Gelände der Wasserburg erstmals durchgeführt. Leider kam es zu vielen kurzfristigen Absagen.

Dies entmutigte Kurt Belz jedoch nicht um 9.30 Uhr die extra angeschafften Pylonen zu verschiedenen Übungsstrecken aufzubauen.

Sinn des Trainings war es E-Bikeneulinmgen den Gebrauch des  Fahrrads näher zu bringen. Durch das Gewicht und die Elektrounterstützung ergibt sich eine andere Handhabung als bei einem gewöhnllichen Fahrrad